Wandergruppe Zürich

Churfirst No. 2: Frümsel

Typ:
Wanderung
Datum: Sonntag, 12.08.2018
Beschreibung: In 5 min zu Fuss von der Postautohaltestelle "Starkenbach" auf Wanderweg zur Talstation der Selunbahn bei Säss (906 m).

Bergfahrt in einer "offenen Holzkiste" auf die "Alp Vorder Selun" (1579 m).
Alternativ zu Fuss wären es +670 m, 3.1 km Strecke, Dauer 1 h 55 min.

Mehr oder weniger direkter (und am Gipfel sehr steiler) Aufstieg auf den Frümsel (2267 m). Schlüsselstelle auf ca. 1950 m, grösstenteils (aber nicht vollständig!) mit Drahtseil gesichert, T3+. Trittsicherheit nötig.

Abstieg überwiegend auf der gleichen Route aber mit einem Umweg über die Breitenalp. Wer will, kann von dort gleich nach Starkenbach absteigen (-700m, 80 min, 4.1 km Strecke). Ist vermutlich sogar schneller, als zur Selunbahn zurückzugehen, wenn man dort lange anstehen muss.

Talfahrt mit Selunbahn nach Starkenbach.
Retourfahrt CHF 18.00, Einzelfahrt 10.00.
Auskunft Gabi & Peter Schärer: 079 537 77 20

Das Problem mit der Bahn scheinen lange Wartezeiten zu sein:
http://www.hikr.org/gallery/photo913368.html?post_id=56109#1
Wegen geringer Transportkapazität eher was für eine kleine Gruppe.
Fahrzeit ca. 10 min. Sitze für max. 4 Erwachsene + 2 Kinder.

Fahrplan 01.05. - 20.06.
nur auf telefon. Anfrage

Fahrplan 20.06. - 31.08.
Montag - Freitag
7:00 9:00 11:00 13:00 15:00 17:00 19:00 Uhr

Samstag & Sonntag
Bei schönem Wetter ist die Bahn den ganzen Tag in Betrieb, ansonsten gilt der Fahrplan.

Ab September
9:00 11:00 13:00 15:00 16:30 Uhr

https://wildmannli.jimdo.com/alpwirtschaft-wildmannli/
http://jwalker.ch/selun/selun.html (veraltet)

Siehe auch:
http://www.hikr.org/tour/post95809.html
http://www.hikr.org/tour/post56495.html

Nachtrag: Die Schlüsselstelle (und noch ein paar Dutzend Meter darüber) sind extrem steil (45°+). Dummerweise ist das Drahtseil ein paar Meter zu kurz geraten, so dass man dort T3+ erreicht und es sehr vorsichtig angesehen sollte. Der Rücken darüber ist dann grösstenteils 35°-40° geneigt, also nicht wirklich gefährlich oder exponiert, aber mit unzähligen mittelgrossen Stufen besonders im Abstieg sehr mühsam zu begehen und oft erdig. Strecke keinesfalls bei Nässe begehen!
Was die Bahn am Morgen angeht, dauerte es ab 08:45 satte 75 Minuten, bis alle 6 Personen bei der Bergstation angekommen waren.
Schwierigkeit: T3 Anspruchsvolle Bergwanderung (Erklärung nötig? Siehe Wanderskala des SAC)
Ausrüstung: Kälte-, Wind-, Regen-, Sonnenschutz wie üblich. Gute Wanderschuhe nötig. Stöcke und evtl. auch Handschuhe empfohlen.
Verpflegung: Aus dem Rucksack.
Länge:
9 km
Max. Höhe:
2267 m ü. M.
Aufstieg:
800 m
Abstieg:
800 m
Gehzeit:
4h00
Fahrzeit:
1h40
Ausgangsort:
Starkenbach
Kanton:
St. Gallen
Zielort: Starkenbach
Treffpunkt HB: Im vordersten Zweitklasswagen der S5, wenn möglich unten. Ich werde erst in Rapperswil zusteigen.
Anreise: Zürich HB ab 06:55 (S5)
Rapperswil an 07:31
----
Rapperswil ab 07:33 (S6 Richtung: Schwanden)
Uznach an 07:45
----
Uznach ab 07:48 (S4 Richtung: St. Gallen)
Wattwil an 07:58
----
Wattwil, Bahnhof ab 08:05 (Bus 790)
Starkenbach an 08:41
Rückreise: Busse xx:14 und xx:44 zum Bahnhof Wattwil.
Route für GPS: 354.gpx (Rechtsklicken, Speichern unter wählen und Datei mit der Endung *.gpx speichern)
Karte: Swisstopo
Profil ausblenden   Profil ausblenden
Profil einblenden   Profil einblenden
Höhenprofil