Wandergruppe Zürich

Ebenalp - Säntis

Typ:
Wanderung
Datum: Sonntag, 25.09.2016
Beschreibung: Bergfahrt von Wasserauen auf die Ebenalp.
http://www.ebenalp.ch/luftseilbahn/fahrplan
http://www.ebenalp.ch/luftseilbahn/preise
29.08. - 02.10.2016: 07:30 - 18:00 (alle 15 min)
Einzelbillett CHF 10.-- (mit Halbtax/GA).

Zu Fuss Ebenalp (1589m) - Füessler (1555m) - Weesen (1482m) - Altenalp (1595m) - Lötzlisalpli - Chessi - Oberer Mesmer (1827m) - Melchgrueb - Rossegg - Blau Schnee - Himmelsleiter - Säntis (2501m).

Relativ unkonventionelle Strecke meist in der Südostflanke der Alpstein-Nordkette. Offizieller, rot markierter Bergweg auf Niveau T3+ (z.B. Himmelsleiter), mutmasslich öfters einseitig exponiert. Setzt also Trittsicherheit und bis zu einem gewissen Grad Schwindelfreiheit voraus. Für Hunde nicht geeignet!

Himmelsleiter: http://fstatic3.mtb-news.de/f3/19/1930/1930731-ltdf0avhdvkd-himmelsleitersntis-large.jpg

Talfahrt vom Säntis zur Schwägalp.
http://saentisbahn.ch/schwebebahn/fahrplan/
http://saentisbahn.ch/schwebebahn/preise/
21. Mai bis 23. Okt. 2016: Sa & So 07:30 - 18:30 (alle 30 min, evtl. Zwischenfahrten)
Reguläre Einzelfahrt CHF 16.-- (mit Halbtax/GA).
Evtl. UBS-Spezialbillett Schwägalp - Säntis retour für nur CHF 10.00!

SBB Kostenschätzung (mit Halbtax):
Zürich - Wasserauen CHF 19.00
Schwägalp - Zürich (via Gossau) CHF 21.00

After Action Report:
a) Es empfiehlt sich, im Zug nach Wasserauen im hintersten Wagen zu sitzen und beim Halt aus der Pole-Position zur Luftseilbahn zu eilen. So schafft man es in ca. 30 min auf die Ebenalp. Wenn man am hinteren Ende der Warteschlange endet, könnte das sonst 1 Stunde dauern.
b) Diese Flankenstrecke ist deutlich weniger exponiert als die "Normalroute" über den Schäfler. Aufpassen muss man eigentlich nur auf einem kurzen Stück zwischen Lötzlisälpli und Chessi (T3).
c) Gipfelaufbau: Vom Blauschnee-Firnfeld ist fast nichts mehr übrig, so dass der Bergweg nur noch über "normale" Altschneereste führt. Der steile Aufstieg auf den Nordgrat, der Grat selbst und die am Ende noch steilere Himmelsleiter sind durchgehend mit einem straff gespannten Fixseil gesichert, erinnert einem an einen Klettersteig.
d) Leider sieht es so aus, als sei an einem schönen Wochenende für eine Talfahrt vom Säntis mittlerweile mit einer Wartezeit von 30-60 min zu rechnen.
Schwierigkeit: T3 Anspruchsvolle Bergwanderung (Erklärung nötig? Siehe Wanderskala des SAC)
Ausrüstung: Kälte-, Wind-, Regen-, Sonnenschutz wie üblich. Gute Wanderschuhe obligatorisch. Stöcke empfohlen. Evtl. Handschuhe.
Verpflegung: Aus dem Rucksack. Restaurant auf dem Gipfel des Säntis.
Länge:
9 km
Max. Höhe:
2501 m ü. M.
Aufstieg:
1300 m
Abstieg:
400 m
Gehzeit:
4h45
Fahrzeit:
2h05
Ausgangsort:
Wasserauen
Kanton:
Appenzell Innerrhoden
Zielort: Schwägalp, Säntis-Schwebebahn
Treffpunkt HB: Vor/im zweitvordersten Zweitklasswagen. Falls der reserviert wäre, weiter hinten.
Anreise: Zürich HB ab 07:39 (ICN Richtung St. Gallen, Gleis 33)
Gossau SG an 08:40
----
Gossau SG ab 08:51 (S23 Richtung Wasserauen)
Wasserauen an 09:42
Rückreise: Frühstmögliche Talfahrt vom Säntis zur Schwägalp 16:00.
Das Postauto fährt unten xx:17 nach Urnäsch. Von dort mit dem Zug nach Gossau SG und dann Zürich HB.
Alternativ fährt auch ein Postauto xx:33 nach Nesslau; Zug nach Wattwil > Rapperswil > Zürich.
Route für GPS: 252.gpx (Rechtsklicken, Speichern unter wählen und Datei mit der Endung *.gpx speichern)
Karte: Swisstopo
Profil ausblenden   Profil ausblenden
Profil einblenden   Profil einblenden
Höhenprofil