Wandergruppe Zürich

Steiler Zahn: Zuestoll

Typ:
Wanderung
Datum: Samstag, 11.07.2015
Beschreibung: Aufstieg Alp Selamatt (1390m) - Zinggen (1433m) - Hinderlücheren (1546m) - Rüggli (1737m) - Zuestoll (2235m). Dauer 2h40min
Abstieg auf der gleichen Route (1h30min).

Der Zuestoll ist der Churfirst Nummer 4 und höchstwahrscheinlich der Schwierigste von allen. Der Pfad ist teilweise exponiert.
Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Bitte keine Hunde!
Ein kurzes Gratstück ist mit einem Stahlseil gesichert, ebenso der Gipfelaufbau.
Beim post24598.html aus dem Jahr 2010 steht, dass der Grataufstieg (=Schlüsselstelle) NICHT gesichert ist!

UPDATE 2014a: Auf Fotos ist zu sehen, dass die Route jetzt blau markiert ist, womit es sich nun auch offiziell um eine Alpinroute handelt.

UPDATE 2014b: In einer Beschreibung vom 7.9.2014 heisst es jetzt "Selbst im nachfolgenden kurzen Gegenabstieg ist ein Fixseil installiert". Ein Bildbeweis fehlt.

Info:
http://www.hikr.org/tour/post1616.html (5.11.06) => Bild des Grataufstiegs mit Schnee
http://www.hikr.org/tour/post16355.html (31.8.09) => Bild des Grataufstiegs
http://www.hikr.org/tour/post24598.html (27.6.10) => Bild des Grats
http://www.hikr.org/tour/post36300.html (5.6.11) => Bild des Grats & Aufstiegs
http://www.hikr.org/tour/post25336.html (12.7.10) => Bild des Grataufstiegs
http://www.hikr.org/gallery/photo1159161.html?post_id=67500 (20.7.13) => Bild des Grats

Nachtrag:
Die Route auf dem Rücken des Zuestolls ist auch dort, wo man die Hände nicht braucht, steil, ruppig und mit vielen Tritten oft mühsam zu begehen.
Der Aufstieg auf den Rücken ist eine nicht gesicherte Kraxelei. Nicht allzu steil, so dass man im Abstieg noch vorwärts runterkommt.
Auf dem Grat hats eine kurze, exponierte Stelle, die aber mit einem dünnen Stahlseil seriös gesichert ist. Der Abstieg vom Grat, oft als Schlüsselstelle bezeichnet, ist deutlich weniger steil, als es auf den Bildern aussieht. Vorwärtsabstieg möglich. Vom lottrigen, unten losgerissenen Seil würde ich dort die Hände lassen.
Am steilsten ist zuletzt wohl der gesicherte Aufstieg von Osten auf den Gipfel. Im Abstieg muss man dort an einer Stelle rückwarts über eine Felstufe, was für Nicht-Kletterer oder kleine Leute ziemlich unangenehm ist.
Schwierigkeit: T4 Alpinwanderung (Erklärung nötig? Siehe Wanderskala des SAC)
Ausrüstung: Kälte-, Wind-, Regen-, Sonnenschutz wie üblich. Stabile Wander- oder Bergschuhe obligatorisch! Evtl. Stöcke und Handschuhe.
Verpflegung: Aus dem Rucksack. Restaurant auf der Alp Sellamatt. Genügend Getränke mitnehmen!
Länge:
8 km
Max. Höhe:
2235 m ü. M.
Aufstieg:
850 m
Abstieg:
850 m
Gehzeit:
4h10
Fahrzeit:
1h45
Ausgangsort:
Alt St. Johann, Post
Kanton:
St. Gallen
Zielort: Alt St. Johann, Post
Treffpunkt HB: Vor/im zweitvordersten Zweitklasswagen. Falls der reserviert wäre, weiter hinten.
Anreise: Zürich HB ab 08:25
Rapperswil an 09:01
----
Rapperswil ab 09:03
Wattwil an 09:27
----
Wattwil ab 09:31
Nesslau-Neu St. Johann an 09:47
----
Nesslau-Neu St.Johann ab 09:58 (Bus Richtung Buchs SG)
Alt St. Johann, Post an 10:12
Route für GPS: 56.gpx (Rechtsklicken, Speichern unter wählen und Datei mit der Endung *.gpx speichern)
Karte: Swisstopo